RV Gießen-Kleinlinden

 
  Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats: Kleinlindens Moritz Schütz (rechts) kommt als Dritter in Gütersloh aufs Podium.

Foto: Droste

Schütz und Droste auf Podium - Clay in Topten
GIESSEN, 29.05.12 - Erneute Erfolge für die heimische Radsportelite: Moritz Schütz aus der Rennsport-Sparte der Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden hat beim „34. Gütersloher Abendradrennen“ Platz drei erreicht. Felix Schäfermeier vom RSV Gütersloh sicherte sich nach 60 Runden (=60 km) den Heimsieg vor Nils Plötner vom Team Raiko Stölting und dem Kleinlindener Moritz Schütz, der nach seinem Vize-Hessenmeistertitel zum zweiten Mal in diesem Monat auf einem Siegertreppchen stand und gerade seinen Klassenerhalt für 2013 in der höchsten deutschen Amateurliga geschafft hat.

Dass Trainingskollege Jan-Niklas Droste im Gütersloher Abendradrennen gestürzt war, war am Folgetag bereits wieder vergessen: Der Gießener im Trikot des MLP-Radteam sicherte sich nach erneut 60 Runden (=60 km) den Sieg im „9. Internationalen Steinhagener Radrennen“, bei dem Moritz Schütz auf Rang sieben fuhr.

Ein Drittel des Klassenerhalts für Clay
Dem Klassenerhalt als B-Fahrer kam anschließend Kleinlindens Alister Clay mit Rang neun beim „Pfingstpreis von Dautphe“ näher. Bereits in der zweiten von elf Runden hatte sich eine neunköpfige Spitzengruppe abgesetzt, die nicht mehr eingeholt werden konnte. Im Sprint auf der stark ansteigenden Zielgerade hatte Clay nach 104,5 km und viel Führungsarbeit in der Spitzengruppe keine Chance gegen Tagessieger Eric Metzke vom SSV Gera (Team Jenatec). Moritz Schütz auf Platz zehn und Jan-Niklas Droste auf Rang elf gewannen den Sprint des Hauptfeldes. Zwei weitere Topten-Ergebnisse braucht Clay nun noch, um den Klassenerhalt als B-Fahrer zu besiegeln. (sd)

© www.stephandietel.de